Christina Weiss schreibt künftig für die „WELT“

Die Journalistin und ehemalige Staatsministerin im Bundeskanzleramt Christina Weiss wird Autorin im Feuilleton der Tageszeitung WELT. Sie erhält eine eigene Gesprächskolumne mit dem Titel „Christina Weiss trifft…“, in der sie künftig führende Intellektuelle und Künstler interviewt. Christina Weiss war Leiterin des Literaturhauses Hamburg und lange als Literatur- und Kunstkritikerin für die Zeit, die Süddeutsche Zeitung, den Südwestfunk und den Deutschlandfunk tätig. Darüber hinaus war sie Kultursenatorin in Hamburg sowie Staatsministerin im Bundeskanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. In der ersten Folge der neuen Kolumne spricht sie am Dienstag, 20. April 2010 mit dem Erziehungswissenschaftler Jan-Hendrik Olbertz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.