BRIGITTE seit Jahresbeginn ohne Models

Seit Jahresbeginn verzichtet Deutschlands führende Frauenzeitschrift BRIGITTE konsequent auf Fotostrecken mit Models und präsentiert in allen Ressorts nur noch Frauen, die mitten im Leben stehen. Sie sind Lehrerin, Studentin, Verkäuferin, Künstlerin, Buchhändlerin oder Gastronomin – und zeigen in jeder Ausgabe von BRIGITTE auf über 60 Seiten die neuen Mode- und Beauty-Themen. Mehr als 100 Frauen täglich melden sich bei BRIGITTE um sich zu bewerben. Die Frauen für die Fotoproduktionen werden über eine eigene Website und von BRIGITTE-Redakteurinnen ausgewählt. Sie erhalten für ihre Arbeit ein Honorar im bisher für Fotoproduktionen üblichen Rahmen. Die Zeitschrift BRIGITTE erscheint 14-täglich immer am Mittwoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.